Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Corona Soforthilfe V Berlin  

Die besonders hart von der Corona-Krise betroffenen kleinen und mittleren Unternehmen sowie Freiberufler der gewerblichen Wirtschaft mit über 10 und bis zu 100 Beschäftigten können Tilgungszuschüsse zum KfW-Schnellkredit oder nachrangig Soforthilfezuschüsse bis zu 25.000 EUR zur Überwindung einer existenzbedrohenden Wirtschaftslage beantragen. In begründeten Ausnahmefällen kann ein Zuschuss von mehr als 25.000 EUR beantragt werden.

Fördergebiet

Berlin

Geltungsdauer

31.12.2020

Für wen?

Kleine und mittlere Unternehmen mit mehr als 10 und bis zu 100 Beschäftigten (Vollzeitäquivalente) und Betriebsstätte bzw. Sitz in Berlin, die bei einem Berliner Finanzamt angemeldet sind.

Was wird gefördert?

Unternehmen, die ihren Liquiditätsbedarf durch den KfW-Schnellkredit decken können, erhalten einen Tilgungszuschuss. Soweit ein Kredit nicht in Anspruch genommen werden kann oder belegbar nicht ausreicht, kann der Zuschuss für den fortlaufenden betrieblichen Sach- und Finanzaufwand in den folgenden 3 Monaten ab Antragstellung wie z.B. gewerbliche Mieten oder Pachten, Leasing-aufwendungen eingesetzt werden, wenn die fortlaufenden Einnahmen aus dem Geschäftsbetrieb des Unternehmens voraussichtlich nicht ausreichen.

 

Für Unternehmen aus den Bereichen Gastronomie / Hotellerie / Tourismus können grundsätzlich betrieblich verursachte Verbindlichkeiten für bis zu 6 Monate maximal jedoch bis zum 31.12.2020 geltend gemacht werden.

Art und Höhe der Zuwendung

Der Zuschuss wird nachrangig zum KfW-Schnellkredit gewährt. Sofern ein Unternehmen bereits einen KfW-Schnellkredit beantragt hat, kann ein Tilgungszuschuss bis zu 20% der Darlehenssumme beantragt werden. Die Höhe der Soforthilfezuschüsse beträgt in der Regel bis zu 25.000 EUR. In begründeten Ausnahmefällen können Zuschüsse auch über 25.000 EUR gewährt werden. Bei einem Soforthilfeantrag über 25.000 EUR wird in jedem Fall eine Tiefenprüfung des tatsächlichen Liquiditätsbedarfs über die gesamte beantragte Soforthilfe anhand einzureichender Unterlagen durchgeführt.

Bewerbungsverfahren

Die Antragstellung ist vom 18.05.2020 bis 31.12.2020 ausschließlich online möglich. Für Tilgungszuschüsse ist vorerst nur eine Registrierung mit dem Antragsformular möglich. Sollte Ihr Antrag auf einen KfW-Schnellkredit noch nicht entschieden sein, warten Sie bitte mit der Antragstellung. Füllen Sie das Antragsformular aus und senden Sie es an die IBB – alles digital.

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

nein * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Unkomplizierte Beantragung von Tilgungszuschüssen zum KfW-Schnellkredit oder nachrangig Soforthilfezuschüsse bis zu 25.000 EUR zur Überwindung einer existenzbedrohenden Wirtschaftslage.

Weitere Informationen