Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Stabilisierungshilfen Bustouristik 2020 Baden-Württemberg  

Das Land Baden-Württemberg unterstützt Reisebusunternehmen mit 40 Millionen Euro. Damit sollen die von der Corona-Pandemie besonders betroffenen Unternehmen der Bustouristik auch für die Zukunft gesichert werden.

Fördergebiet

Baden-Württemberg

Geltungsdauer

31.12.2020

Für wen?

Busunternehmen, die Reisebusse betreiben und eine Niederlassung (Betriebsstätte) in Baden-Württemberg haben.

 

Voraussetzung für die Gewährung der Stabilisierungshilfe ist, dass das antragstellende Unternehmen im Zuge der Corona-Pandemie den Betrieb von touristischen Busreisen ganz oder teilweise einstellen musste und auch nach Aufhebung des Busreiseverbots die Aufrechterhaltung des touristischen Verkehrs des Unternehmens ohne Stabilisierungshilfe nicht wirtschaftlich ist.

Was wird gefördert?

- Coronabedingter Liquiditätsengpass im Bereich Bustouristik aufgrund des Busreiseverbotes oder geringer Auslastung der Reisebusse

- Liquiditätsengpass im Förderzeitraum 01.09.2020–31.12.2020 oder in einem kürzeren Zeitraum

- Aufrechterhaltung des Busreiseangebots unter Einhaltung des Infektionsschutzes

Art und Höhe der Zuwendung

Einmaliger Zuschuss in Höhe von bis zu 400.000 € pro Unternehmen. Es ist eine Förderung von bis zu 18.750 Euro pro Reisebus möglich. Die Zuschusshöhe ist abhängig von der Anzahl der Fahrzeuge sowie von der jeweiligen EG-Fahrzeugklasse und Euro-Abgasnorm und dem jeweiligen Anteil der im Reiseverkehr gefahrenen Kilometer.

Bewerbungsverfahren

Anträge können bis einschließlich 31.10.2020 bei der L-Bank vorzugsweise per E-Mail gestellt werden. Für die Antragstellung sollte eine/n Steuerberater*in oder Wirtschaftsprüfer*in eingeschaltet werden, der die Unterlagen prüft und wichtige Fördervoraussetzungen auf dem Antragsformular bestätigt.

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

ja * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Die Stabilisierungshilfen Bustouristik ergänzen die bereits bestehenden Bundes- und Landeshilfen, um den Bustouristik-Unternehmen aus der aktuellen finanziellen Krise zu helfen. Das Land gewährt eine zweckgebundene Förderung von bis zu 18.750 Euro pro Reisebus.

Weitere Informationen