Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Digitaler ReSTART – Förderung von Digitalisierungsvorhaben in KMU (Bremen)  

Die freie Hansestadt Bremen fördert Digitalisierungsvorhaben in Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft. Mit der Förderung von Maßnahmen zur Verbesserung betrieblicher Arbeits- und Produktionsprozesse und -verfahren, zur Verbesserung der Informationssicherheit sowie zur Qualifizierung von Beschäftigten sollen Impulse gesetzt werden, damit Kleinst-, kleine und mittlere Unternehmen, Soloselbstständige und Angehörige freier Berufe trotz wirtschaftlicher Einbrüche infolge die Corona-Pandemie in digitale Zukunftstechnologien investieren und ihre digitalen Kompetenzen erhöhen.

Fördergebiet

Geltungsdauer

31.12.2021

Für wen?

- Kleinst-, Klein und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft inklusive Handwerksbetriebe und Soloselbstständigen, mit Sitz oder Betriebsstätte im Land Bremen.

- Freiberuflich Tätige mit Sitz oder Betriebsstätte im Land Bremen.

- Unternehmen, die vor dem 31.12.2020 gegründet worden sind.

- Förderfähig ist nur eine Selbstständigkeit pro Person. Nebenberufliche Selbstständigkeiten sind nicht förderfähig.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Digitalisierungsvorhaben, die im Land Bremen zum Einsatz

kommen, in den Themenbereichen:

 

- Verbesserung von Arbeits- und Produktionsprozessen und -verfahren (z.B. Einführung, Implementierung und Upgrade digitaler Plattformen und Vertriebskanäle, digitaler Standards, von Dokumenten-Management-Systemen, digitalen (Produktions-)Systemen und additiven Fertigungsverfahren)

 

- Verbesserung der Informationssicherheit (z.B. interne oder externe Authentifizierungsverfahren für Prozesse, Produkte und Dienstleistungen, digitale Schutzmaßnahmen gegen Produktpiraterie, Erhöhung der Usability von Sicherheitslösungen, Initialisierung der sicherheitsrelevanten Nutzung von

Cloudtechnologien, Implementierung von IT- und Datensicherheitskonzepten

(inkl. Datenschutz))

 

- Qualifizierungsmaßnahmen für Beschäftigte beim Umgang mit digitalen Technologien, die von Dritten erbracht werden.

 

Weitere Informationen zum Gegenstand der Förderung können der Förderrichtlinie entnommen werden, siehe Link.

Art und Höhe der Zuwendung

Die Zuwendung wird als einmaliger, nicht rückzahlbarer Zuschuss in Form einer Anteilfinanzierung als Projektförderung gewährt. Die Höhe des Zuschusses beträgt für Kleinst- und kleine Unternehmen, Soloselbstständige und freiberuflich Tätige 40 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben und für mittlere Unternehmen 30 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben. Die maximale Fördersumme beträgt 17.000 EUR. Vorhaben mit zuwendungsfähigen Ausgaben unterhalb einer Bagatellgrenze von 1.000 EUR werden nicht gefördert.

Bewerbungsverfahren

Anträge auf Gewährung einer Förderung sind ausschließlich über die von den Bewilligungsstellen online zur Verfügung gestellten Antragsformulare einschließlich notwendiger Anlagen zu stellen.

 

Für Antragstellende mit Sitz bzw. Betriebsstätte in Bremen (Stadt) erfolgt die

Antragstellung bei der zuständigen Bewilligungsstelle:

 

Bremer Aufbau-Bank GmbH

Domshof 14/15

28195 Bremen

Tel.: (04 21) 96 00-4 15

Fax: (04 21) 96 00-8 40

www.bab-bremen.de

 

Für Antragstellende mit Sitz bzw. Betriebsstätte in Bremerhaven erfolgt die

Antragstellung bei der zuständigen Bewilligungsstelle:

 

BIS Bremerhavener Gesellschaft für Investitionsförderung und Stadtentwicklung mbH

Am Alten Hafen 118

27568 Bremerhaven

Tel.: (04 71) 9 46 46-6 10

Fax: (04 71) 9 46 46-6 90

www.bis-bremerhaven.de

 

Für die Förderung ist die Einreichung einer Beschreibung des aktuellen Digitalisierungsstands im Unternehmen vor Beginn der Maßnahme sowie eine Kurzbeschreibung der angestrebten Digitalisierungsmaßnahme mit dem Antrag erforderlich.

 

Die schriftlichen Anträge müssen bis zum 15. November 2021 bei den Bewilligungsstellen vorliegen.

 

Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren können der Förderrichtlinie entnommen werden, siehe Link.

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

nein * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Die Maßnahmen sollen die Unternehmen dabei unterstützen, sich wettbewerbs- und zukunftsfähig aufzustellen und neue Wachstumspotenziale für sich zu erschließen. Damit wird zugleich ein Beitrag zur Erhöhung des Digitalisierungsgrades von KMU und zur digitalen Transformation der bremischen Wirtschaft insgesamt geleistet.

Weitere Informationen