Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Hessen kulturell neu eröffnen: Soforthilfe für Festivals  

Das Land Hessen unterstützt mit diesem Förderprogramm Kulturfestivals, die als Großveranstaltung aufgrund der Corona-Pandemie nicht stattfinden konnten und so in einen Liquiditätsengpass geraten sind. Auch die Verlagerung der Veranstaltung in den digitalen Raum wird als Absage anerkannt.

Fördergebiet

Hessen

Geltungsdauer

30.11.2020

Für wen?

Das Programm richtet sich an Veranstalter, die einen nicht mehr aus vorhandenen Eigenmitteln zu deckenden finanziellen Liquiditätsengpass nachweisen können. Antragsberechtigt sind Veranstalter von Kulturfestivals in Hessen unabhängig von ihrer Rechtsform, deren Veranstaltungen regelmäßig von mehr als 100 Personen besucht werden. Nicht antragsberechtigt sind Veranstalter, deren Festivals eintrittsfrei sind.

 

Der Gesamtveranstaltungszeitraum muss mindestens drei Tage betragen, die entweder aufeinanderfolgen oder über einen Zeitraum von nicht mehr als zwei Wochen verteilt sein müssen. Das Festival muss in den in den letzten fünf Jahren mindestens zwei Mal stattgefunden haben und die letzte Ausgabe darf nicht mehr als zwei Jahre zurückliegen

Was wird gefördert?

Das Programm dient dazu, die pandemiebedingten Ausfälle der Festivals im Haushaltsjahr 2020 dahingehend zu kompensieren, dass Zahlungsunfähigkeiten der Veranstalter vermieden werden und diese damit befähigt werden, im kommenden Jahr ihre Angebote fortzusetzen. Das Programm dient nicht dem Ausgleich entgangener Gewinne.

 

Förderfähige Ausgaben sind mitunter:

- Miet-und Pachtkosten,

- Betriebskosten (Wasser, Strom, Gas, Heizung, weitere Nebenkosten)

- unabwendbare Instandhaltungen

- Ausgaben aufgrund von Zahlungsverpflichtungen aus bereits vor dem 13.3.2020 in Auftrag gegebenen und durch die Pandemie nicht durchgeführten Projekten, Vorhaben und Veranstaltungen (z. B. Stornierungskosten, bestehende Verträge)

- Kosten für Kredite und Darlehen für bereits vor dem 13.3.2020 getätigte InvestitionenKosten für vertraglich gebundene Honorare(auf die Einhaltung der Grundsätze der Schadensminderungspflicht wird verwiesen)

- Zusatzausgaben für die Umplanung, Neuausrichtung oder Digitalisierung von bereits bewilligten Projekten oder Jahresprogrammen

- Mehrausgaben zur Umsetzung bereits geplanter Projekte durch bspw. doppelte Werbungskosten, höheren Aufwand

Art und Höhe der Zuwendung

Die maximale Höhe richtet sich nach der Zahl der verkauften Eintrittskarten im Schnitt der vergangenen drei Jahre: 2,50 Euro pro Ticket bei öffentlich getragenen Festivals, 5 Euro pro Ticket bei von gemeinnützigen Vereinen oder privaten Institutionen getragenen. Der Förderbetrag ist auf 500.000 Euro gedeckelt.

Bewerbungsverfahren

Die Anträe sind unter kunst.hessen.de/kulturpaket abrufbar. Dem Antrag ist eine Auflistung der Ausgaben und Einnahmen unter Beifügung des Wirtschaftsplans vorzulegen. Aus der Auflistung muss sich der entstandene oder für das Jahr 2020 zu erwartende Liquiditätsengpass ergeben

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

eingeschränkt * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Veranstalter ovn Kulturfestivals in Hessen, die aufgrund er Corona-Pandemie in einen Liquiditätsengpass geraten sind, werden vom Land Hessen mit diesem Förderprogramm unterstützt, um das Kulturangebot in Hessen zu bewahren.

Weitere Informationen