Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Digitalisierung in kleinen Unternehmen (DigiBonus II)  

Das Land Schleswig-Holstein fördert im Rahmen seines Digitalisierungsprogramms das Ziel, kleine Unternehmen besonders bei der Nutzung der wirtschaftlichen Chancen der Digitalisierung zu unterstützen. Mit der Förderung sollen Unternehmen unterstützt werden, ihre Produkte, Dienstleistungen und Prozesse digital zu transformieren und ihre IT-Sicherheit zu verbessern.

Fördergebiet

Schleswig-Holstein

Geltungsdauer

30.06.2023

Für wen?

Begünstigte der Zuwendung sind Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft, sowie Vertreterinnen oder Vertreter der freien Berufe mit bis zu 20 Mitarbeitern/Mitarbeiterinnen (Vollzeitäquivalente) zum Zeitpunkt der Antragstellung. Das gleiche gilt für gemeinnützige Unternehmen und Vereine, sofern sie dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig sind. Bei Angehörigen der Freien Berufe muss die selbstständige Tätigkeit im Haupterwerb ausgeübt werden.

 

Die Begünstigten müssen ihren Sitz oder eine Betriebsstätte in Schleswig-Holstein haben. Die geförderten Investitionen in Hard- und Software müssen im Unternehmen in Schleswig-Holstein zum Einsatz kommen.

 

Als Unternehmen gilt jede rechtlich selbstständige Einheit unabhängig von ihrer Rechtsform, die dauerhaft wirtschaftlich am Markt tätig ist.

Was wird gefördert?

Gefördert werden Vorhaben, die

 

- der Verbesserung der IT-Sicherheit oder

- der Verbesserung digitaler Geschäftsmodelle oder

- der Digitalisierung von Prozessen oder

- der Digitalisierung von Produkten und Verfahren

 

dienen und Investitionen in Hard- und Software einschließlich notwendiger Dienstleistungen beinhalten.

Beispiele

Zu den zuwendungsfähigen Ausgaben für Vorhaben zählen:

 

1. Anschaffung von Hardware

Dazu zählen zum Beispiel:

- Server, PC, Speicher- und Peripheriegeräte, die über eine gebräuchliche Ausstattung hinausgehen und die digitale Transformation beschleunigen.

 

2. Anschaffung von Software

Dazu zählen zum Beispiel:

- BI-Tools (Business Intelligence),

- CRM (Customer Relationship Management,

- DMS (Dokumenten-Management-System),

- ECM, (Enterprise Content Management),

- ERP (Enterprise Ressource Management).

 

3. Kosten für Dienstleistungen

Die externen Dienstleistungen müssen im Zusammenhang mit den Anschaffungen

von Hard- und Software stehen.

Dazu zählen zum Beispiel:

- die Migration bisheriger Daten,

- die Installation und Anpassung von Softwarekomponenten auf die digitalen Systeme,

- erforderliche Schulungen zu den angeschafften digitalen Systemen.

Art und Höhe der Zuwendung

Die Zuwendung wird im Wege der Projektförderung als Anteilfinanzierung in Form eines

zweckgebundenen, nicht rückzahlbaren Zuschusses gewährt. Die Zuwendung beträgt bis zu 50 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch 17.000 EUR pro Vorhaben.

Bewerbungsverfahren

Antrags- und Bewilligungsbehörde ist die Wirtschaftsförderung und Technologietransfer

Schleswig-Holstein GmbH (WTSH):

 

Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH

Lorentzendamm 24

24103 Kiel.

 

Für eine Antragstellung ist eine Registrierung im Online-Portal der Investitionsbank

Schleswig-Holstein (Förderdatenbank ProNord) erforderlich:

 

foerderprogramme.ib-sh.de/FPG/AntragDigiBonus2.aspx

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

ja * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Ziel der Förderung ist die Stärkung der Leistungs- und Wettbewerbsfähigkeit durch die Anregung von Digitalisierungsaktivitäten in kleinen Unternehmen und damit auch zur Unterstützung bei der Überwindung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie beizutragen.

Weitere Informationen
  • Zuwendungsgeber : Land Schleswig-Holstein; EU
  • Ansprechpartner (Projektträger) : Wirtschaftsförderung und Technologietransfer Schleswig-Holstein GmbH (WTSH); Investitionsbank Schleswig-Holstein (Förderdatenbank ProNord)
  • https://wtsh.de/de/digibonus-2-sh