Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
dive in. Programm für digitale Interaktionen  

Mit dem Programm "dive in. Programm für digitale Interaktionen" will die Kulturstiftung des Bundes Kulturinstitutionen motivieren und darin unterstützen, mit innovativen digitalen Dialog- und Austauschformaten auf die aktuelle pandemiebedingte Situation zu reagieren.

Fördergebiet

bundesweit

Geltungsdauer

30.09.2020

Für wen?

Antragsberechtigt sind gegenwartsorientierte Kulturinstitutionen in allen künstlerischen Sparten, Gedenkstätten, Bibliotheken, Archive mit Archivgut in künstlerischen Sparten, Soziokulturelle Zentren sowie Festivals mit Sitz in Deutschland. Die antragstellenden Institutionen müssen eine rechtsfähige juristische Person des privaten oder öffentlichen Rechts sein und regelmäßig öffentliche Veranstaltung anbieten (Ausstellungen, Veranstaltungen, Lesungen, Aufführungen, Konzerte o.ä.).

Was wird gefördert?

Gegenstand der Förderung ist die Entwicklung und Umsetzung von digitalen Projekten und Formaten, die Kulturinstitutionen neue Wege des Austauschs und der Interaktion mit ihrem Publikum ermöglichen.

Beispiele

Games, Plattformen, Virtual Reality und Augmented Rea-lity Anwendungen, Apps, interaktive Webseiten, Motion Capture, KI etc.

Art und Höhe der Zuwendung

Die Fördersumme der Kulturstiftung des Bundes beträgt insgesamt bis zu 200.000 Euro. Die Mindestantragshöhe beträgt 50.000 Euro. Die Förderung der Kulturstiftung des Bundes erfolgt im Rahmen einer Projektförderung und wird grundsätzlich im Wege der Fehlbedarfsfinanzierung als nicht rückzahlbare Zuwendung gewährt.

 

Die Finanzierung muss einen gesicherten Anteil an monetären Eigen- und/oder Dritt-mitteln in Höhe von mindestens 10 Prozent der Gesamtausgaben aufweisen. Weitere Eigen- und/oder Drittmittel können eingebracht werden.

Bewerbungsverfahren

Für die Antragstellung ist ausschließlich das auf der Website der Kulturstiftung des Bundes bereitgestellte Onlineformular zu verwenden. Im Rahmen der Antragstellung müssen durch den Antragssteller eine Kurzdarstellung des Vorhabens und ein Kosten und Finanzierungsplan eingereicht werden. Antragsschluss für die einzureichenden Anträge ist Mittwoch, der 30. September 2020. Über die Auswahl der geförderten Vorhaben entscheidet der Vorstand auf Empfehlung einer unabhängigen Fachjury in einer nichtöffentlichen Sitzung voraussichtlich im November 2020.

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

ja * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Die Coronakrise verstärkt nochmals die Bedeutung digitaler Kommunikations- und Wissensvermittlungsformen in Kultur und Tourismus. Mit dem Programm "dive in" werden innovative Ideen und Vorhaben des digitalen Austauschs gefördert.

Weitere Informationen