Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Neustarthilfe Plus des Bundes  

Die Neustarthilfe wurde erweitert und verbessert: Mit dem neuen Programm "Neustarthilfe Plus" werden weiterhin Soloselbstständige, Kapitalgesellschaften, Genossenschaften, unständig Beschäftigte sowie kurz befristete Beschäftigte in den Darstellenden Künsten bei der Bewältigung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie unterstützt. Dazu wurde der Vorschuss (Betriebskostenpauschale) auf maximal 4.500 EUR für Soloselbstständige und Ein-Personen-Kapitalgesellschaften und auf bis zu 18.000 EUR für Mehr-Personen-Kapitalgesellschaften und Genossenschaften im gesamten Bezugszeitraum erhöht.

Fördergebiet

bundesweit

Geltungsdauer

31.10.2021

Für wen?

Folgende Gruppen können die Neustarthilfe Plus beantragen:

 

- Soloselbständige mit oder ohne Personengesellschaften,

 

- Kapitalgesellschaften mit einer Gesellschafterin oder einem Gesellschafter (Ein-Personen Kapitalgesellschaften),

 

- Kapitalgesellschaften mit mehreren Gesellschafterinnen oder Gesellschaftern (Mehr-Personen Kapitalgesellschaften),

 

- Genossenschaften sowie

 

- kurz befristete Beschäftigte in den Darstellenden Künsten und unständig Beschäftigte.

Was wird gefördert?

Die Neustarthilfe Plus beträgt einmalig 50 Prozent eines dreimonatigen Referenzumsatzes (Sonderregelungen für geringen Umsätze oder Einkünfte in 2019 durch außergewöhnliche Umstände können der Förderrichtlinie entnommen werden, siehe Link.)

 

Förderzeitraum für die Neustarthilfe Plus ist Juli bis September 2021.

Art und Höhe der Zuwendung

Als Neustarthilfe Plus ausgezahlt werden maximal 4.500 EUR für Soloselbständige und Ein-Personen-Kapitalgesellschaften und maximal 18.000 EUR für Mehr-Personen-Kapitalgesellschaften und Genossenschaften.

 

Sind die Antragsvoraussetzungen erfüllt, wird die Neustarthilfe Plus zunächst als Vorschuss ausgezahlt. Erst nach Ablauf des Förderzeitraums wird die Höhe der Neustarthilfe Plus genau berechnet – und zwar auf Grundlage des endgültig realisierten Umsatzes der Monate Juli bis September 2021.

Bewerbungsverfahren

Zunächst kann die Neustarthilfe Plus nur per Direktantrag im eigenen Namen beantragt werden.

Anträge müssen direkt über ein Onlineportal gestellt werden. Für die Antragstellung ist ein ELSTER-Zertifikat notwendig. Hinweis: Seit 10. September 2021 können prüfende Dritte Anträge auf die Neustarthilfe Plus stellen.

 

Der Antrag kann nur einmal gestellt werden. Nach Absenden des Antrags können keine Änderungen mehr vorgenommen werden.

 

Die Antragsfrist endet am 31. Oktober 2021.

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

eingeschränkt * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Die Neustarthilfe unterstützt Soloselbstständige, unständig Beschäftigte sowie kurz befristete Beschäftigte in den Darstellenden Künsten mit bis zu 4.500 EUR und Mehr-Personen-Kapitalgesellschaften und Genossenschaften mit bis zu 18.000 EUR. Sie wird als Vorschuss für Juli bis September 2021 ausgezahlt.

Weitere Informationen