Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Zuschuss zur Förderung der Erstellung von Insolvenzplänen und Sanierungskonzepten (Sachsen-Anhalt Plan)  

Das Insolvenzplanverfahren stellt ein wichtiges Instrument dar, um die Geschäftsfortführung kleiner und mittlerer Unternehmen in Sachsen-Anhalt sicherzustellen. Mit dem Programm Sachsen-Anhalt PLAN sollen mehr Unternehmen ermutigt werden, das Insolvenzplanverfahren zu wählen, um den Erhalt des Unternehmens nach einer Insolvenz zu sichern.

Fördergebiet

Sachsen Sachsen-Anhalt

Geltungsdauer

31.12.2021

Für wen?

Zuwendungsempfänger sind kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz oder Betriebsstätte im

Land Sachsen-Anhalt, die die Erstellung eines Sanierungskonzepts oder Aufstellung eines Insolvenzplanes durchführen.

Was wird gefördert?

Gegenstand der Förderung sind:

 

a) Zuschüsse zu den Ausgaben für Sanierungskonzepte, welche den Anforderungen der höchstrichterlichen Rechtsprechung des BGH in Anlehnung an den IDW S6 Standard entsprechen vor

Eintritt der Insolvenzantragspflicht bzw.

b) Zuschüsse für die Aufstellung eines Insolvenzplanes gemäß §§ 217-234 der Insolvenzordnung

(InsO) sowie für den gemäß § 270 b Abs. 1 Satz 1 InsO erforderlichen Insolvenzplan.

Art und Höhe der Zuwendung

Die Zuschüsse werden als anteiliger Beitrag zu den zuwendungsfähigen Ausgaben für die Erstellung

eines Sanierungskonzepts oder eines Insolvenzplanes gewährt. Zuwendungsfähig ist das Nettohonorar des externen Beraters oder die für die Erstellung eines Insolvenzplans zusätzliche entstehende

Nettovergütung des Insolvenzverwalters gemäß der Insolvenzrechtlichen Vergütungsverordnung

(InsVV). Fahrt- und Übernachtungskosten sowie sonstige Auslagen des Gutachters sind nicht zuwendungsfähig.

 

Der Zuschuss beträgt bis zu 50 v.H. der zuwendungsfähigen Ausgaben, höchstens jedoch

a. für Unternehmen mit bis zu 10 Arbeitnehmern (Vollzeitäquivalente) max. 10 000 Euro,

b. für Unternehmen mit bis zu 50 Arbeitnehmern (Vollzeitäquivalente) max. 25 000 Euro und

c. für Unternehmen mit bis zu 249 Arbeitnehmern (Vollzeitäquivalente) max. 50 000 Euro.

Bewerbungsverfahren

Der Antrag ist formgebunden bis zum 30.11.2021 bei der Investitionsbank Sachsen-Anhalt zu stellen.

 

Die Voraussetzung nach Nummer 4.1 Buchstabe a., b. und c. und die Tatsache, dass das Unternehmen am 31.12.2019 kein Unternehmen in Schwierigkeiten war, ist durch eine Bestätigung eines Steuerberaters, Wirtschaftsprüfers oder vereidigten Buchprüfers mit der Antragstellung nachzuweisen.

 

Förderrichtlinie:

www.ib-sachsen-anhalt.de/fileadmin/user_upload/Dokumente/Wirtschaft/PLAN_Richtlinie.pdf

 

 

Ansprechpartner:

 

Andreas Knaak

Telefon: +49 (0) 391 589 1739

E-Mail: andreas.knaak@ib-lsa.de

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

eingeschränkt * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Mit dem Förderprogramm "Zuschuss zur Förderung der Erstellung von Insolvenzplänen und Sanierungskonzepten (Sachsen-Anhalt Plan)" sollen, kleine und mittlere Unternehmen (KMU) mit Sitz oder Betriebsstätte im Land Sachsen-Anhalt, die die Erstellung eines Sanierungskonzepts oder Aufstellung eines Insolvenzplanes durchführen und die am 31. 12. 2019 kein Unternehmen in Schwierigkeiten im Sinne des Artikel 2 Nummer 18 der AGVO waren, aber danach in Folge des Ausbruchs von COVID-19 Schwierigkeiten hatten oder in Schwierigkeiten geraten sind, gefördert werden.

Weitere Informationen