Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Implementierung betrieblicher Innovationen (IBI)  

Kleine und mittlere Unternehmen können ihr Investitionsvorhaben unter bestimmten Umständen fördern lassen. Das Land Rheinland-Pfalz stellt dazu bis zu EUR 5 Millionen zur Verfügung.

Fördergebiet

Rheinland-Pfalz

Für wen?

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere gewerbliche rheinland-pfälzische Unternehmen, einschließlich Beherbergungsbetriebe.

 

Nicht antragsberechtigt sind Unternehmen aus den Bereichen Einzelhandel, Gastronomie, Transport und Camping sowie Ferienwohnungen, Unternehmen in Schwierigkeiten, und gemeinnützige Unternehmen beziehungsweise Unternehmen der öffentlichen Hand.

Was wird gefördert?

Das Programm fördert betriebliche Innovationen. Darunter fallen Investitionen zur

 

- Nutzung wesentlicher technologischer Veränderungen in der Produktion und der damit in Verbindung stehenden betrieblichen Organisation,

- Nutzung von Digitalisierungspotenzialen in der Produktion und bei der Ausgestaltung von Geschäftsmodellen sowie

- Umsetzung wesentlicher Innovationen in neue beziehungsweise wesentlich verbesserte Produkte und damit verbundene Dienstleistungen.

 

Der Mindest-Innovationsgrad muss durch einen Sachverständigen beurteilt und bestätigt werden.

Art und Höhe der Zuwendung

Die Förderung erfolgt in Form eines Zuschusses, in Höhe von:

- bis zu 20 Prozent der förderfähigen Investitionskosten bei kleinen Unternehmen

- bis zu 10 Prozent der förderfähigen Investitionskosten bei mittleren Unternehmen

 

Der maximale Förderbetrag liet bei EUR 5 Millionen.

 

Für den Teil des förderfähigen Investitionsvolumens, der den Betrag von EUR 10 Millionen übersteigt, bekommen die Unternehmen abweichend einen Zuschuss von maximal von 5 Prozent.

 

Das Mindestinvestitionsvolumen beträgt für

- kleine Unternehmen EUR 250.000 und

- mittlere Unternehmen EUR 500.000.

 

Mindestens 25 Prozent der Finanzierung müssen durch subventionsfreie Eigenbeiträge erbracht werden.

Bewerbungsverfahren

Die Antragstellung erfolgt über das elektronische Kundenportal der ISB. Der Antrag muss vor Investitionsbeginn bei der ISB eingereicht werden. Spätestens drei Monate nach der Antragstellung soll mit dem Investitionsvorhaben begonnen werden und es soll spätestens nach 36 Monaten abgeschlossen sein. Bei Investitionen von Beherbergungsbetrieben müssen in jedem Fall nach Abschluss des Investitionsvorhabens mindestens 25 Betten in Zimmern mit zeitgemäßer Ausstattung im Beherbergungsbetrieb zur Verfügung stehen.

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

nein * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Das Land Rheinland-Pfalz unterstützt kleine und mittlere Betriebe des Landes bei ihren Investitionsvorhaben, die für Ihren Betrieb eine technologische Transformation darstellen oder zur Digitalisierung Ihrer Produktionsverfahren und Geschäftsmodelle beitragen, mit einem Zuschuss von bis zu EUR 5 Millionen.

Weitere Informationen