Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Zum Hauptinhalt springen

Unser Förderwegweiser listet wichtige Förderprogramme der Europäischen Union, des Bundes und der Bundesländer auf, welche speziell nach den Anforderungen der Tourismuswirtschaft selektiert wurden.
Neben der Volltextsuche helfen Ihnen drei einfache Fragen, um für Sie und Ihr Unternehmen die optimalen Suchergebnisse zu erhalten. In unseren Tipps geben wir weitere Hinweise. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg.

Förderwegweiser

1 Treffer:
Digital jetzt – Investitionsförderung für KMU  

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) unterstützt mit dem Förderprogramm „Digital jetzt – Investitionsförderung für KMU“ insbesondere kleine und mittlere Unternehmen (KMU) bei Investitionen in Digitalisierungsvorhaben. KMU können ab 7. September finanzielle Zuschüsse bei Investitionen in digitale Technologien sowie Investitionen in die Qualifizierung ihrer Mitarbeiter zu Digitalthemen erhalten.

Fördergebiet

bundesweit

Geltungsdauer

31.12.2023

Für wen?

Rechtlich selbstständige Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft einschließlich des Handwerks sowie der freien Berufe, die zum Zeitpunkt der Antragstellung zwischen 3 und 499 Mitarbeiter beschäftigen.

Was wird gefördert?

Modul 1 „Investition in digitale Technologien“: Investitionen in konkret zu benennende digitale Technologien (in der Regel Drittleistungen) und damit verbundene Prozesse und Implementierungen

 

Modul 2 „Investition in die Qualifizierung der Mitarbeitenden“: Investitionen in Qualifizierungsmaßnahmen für die Mitarbeiter des geförderten Unternehmens im Umgang mit digitalen Technologien

 

Voraussetzung für die Förderung ist das Vorhandensein eines Digitalisierungsplans.

Beispiele

Künstliche Intelligenz, Cloud-Anwendungen, Big-Data

Art und Höhe der Zuwendung

Sie erhalten die Förderung als Zuschuss von höchstens EUR 55.000 als Einzelunternehmen oder als Zuschuss von höchstens EUR 100.000, wenn Sie als Unternehmen im Rahmen einer Wertschöpfungskette beziehungsweise eines Wertschöpfungsnetzwerks Ihren Antrag stellen.

 

Die Höhe des Zuschusses beträgt

- für Anträge bis zum 30.6.2021: bis zu 50 Prozent der förderfähigen Kosten plus Bonusprozentpunkte

- für Anträge ab dem 1.7.2021: bis zu 40 Prozent der förderfähigen Kosten plus Bonusprozentpunkte

 

Eine erhöhte Förderung erhalten:

- mehrere Unternehmen innerhalb einer Wertschöpfungskette beziehungsweise in einem Wertschöpfungsnetzwerk, die gleichzeitig investieren: plus 5 Prozentpunkte

- Investitionen in die Qualifizierung und in Technologien mit dem Schwerpunkt im Bereich IT-Sicherheit, einschließlich Datenschutz: plus 5 Prozentpunkte

- Unternehmen in strukturschwachen Regionen: plus 10 Prozentpunkte

 

Ihre individuelle Förderquote steigt maximal um 20 Prozent, auch wenn Sie alle 3 Tatbestände für eine Erhöhung erfüllen.

Bewerbungsverfahren

Das Programm startet am 7. September. Vor Beginn der Maßnahme müssen Sie Ihren Antrag beim BMWi oder dem von ihm beauftragten Projektträger einreichen. Das Unternehmen muss durch die Beantwortung gezielter Fragestellungen beim Förderantrag einen Digitalisierungsplan darlegen. Ihren Antrag reichen Sie bitte ausschließlich elektronisch ein.

Kombinierbarkeit mit anderen Förderprogrammen*

nein * Bitte beachten Sie die Hinweise in den Ausschreibungen des Förderprogramms

Fazit (kurz und kompakt)

Die Digitalisierung verändert das Reisen und die Geschäftsprozesse im Tourismus. Mit dem Programm "Digital Jetzt – Investitionsförderung für KMU" erhalten kleinere und mittlere Unternehmen Unterstützung bei Investitionen in digitale Technologien oder digitale Kompetenzen.

Weitere Informationen